Nichtraucher werden innerhalb von einem Tag*

Nichtraucher werden innerhalb von einem Tag ist mit dem Nichtraucher Seminar Glücklicher Nichtraucher möglich. Hinderliche Denkstrukturen und bestehende Verhaltensmuster werden aufgedeckt und mittels verschiedener Methoden, Übungen und Tipps durchbrochen.

Nur, wenn man sich darüber im Klaren ist, warum man in bestimmten Situationen zur Zigarette greifen möchte, kann eine Raucherentwöhnung auch gelingen. Und das vor allen Dingen langfristig. Durch das spezielle 4-Ebenen-Modell, dass die vier Bewusstseinsebenen anspricht, ist Nichtraucher werden nicht schwierig und kann sogar innerhalb eines Tages gelingen.

Eine befürchtete Gewichtszunahme, Kreislaufprobleme oder Entzugserscheinungen bleiben aus, denn das Seminar ermöglicht eine schonende Raucherentwöhnung, wobei begleitend auch eine Mesotherapie in Anspruch genommen werden kann. Studien haben gezeigt, dass diese spezielle Methode der Raucherentwöhnung eine hohe Wirksamkeit aufweist und die Teilnehmer rauchfrei in ein neues Leben starten können.

Nichtraucher werden und rauchfrei bleiben

Körper, Seele, Geist und der eigene Verstand werden bei dem Nichtraucher Seminar angesprochen. Das Rauchen aufgeben ist mitunter eine komplizierte Angelegenheit, an der viele Raucher letztendlich scheitern.

Bei dem Seminar Glücklicher Nichtraucher, das in vielen Städten Deutschlands angeboten wird, werden Suchtmuster aufgelöst, Denkfehler korrigiert, doch auch der Körper wird nicht vernachlässigt.

Ein gesundes Leben führen, wo Zigaretten keine Rolle spielen

Zum Rauchen aufhören und dauerhaft rauchfrei bleiben gehören viele Dinge. Unter anderem auch Tipps und Hilfestellungen, wie sich das eventuelle Verlangen nach einer Zigarette im Alltag unterbinden lässt. Das ganzheitliche Konzept greift bei jeder Menge Nikotin und kann dauerhafte Erfolge erzielen. Glücklicher Nichtraucher ermöglicht ein gesundes Leben, in dem die Zigaretten absolut keine Rolle mehr spielen. So gelingt Nichtraucher werden.

Während des Nichtraucher-Seminars werden Methoden aufgezeigt, die den Weg zu einem rauchfreien, gesünderen Leben unterstützen und leichter machen. Der Schlüssel liegt in der Kunst, etwas zu finden, welches den in Fleisch und Blut übergegangenen Griff zur Zigarette ersetzt.

Während der Entwöhnung stellt sich nicht die Frage, warum man mit dem Rauchen aufhören sollte. Sehr wichtig ist das Bewusstsein über Situationen, in denen man zur Zigarette gegriffen hat. Diese kann man mit alternativen Handlungen ausgezeichnet kompensieren.

  • Die erste Zigarette am Tag, die viele Raucher schon nach dem Aufstehen inhalieren, kann man hervorragend durch einen kräftigen Schluck Wasser ersetzen.
  • Auch Dehnungsübungen oder der sofortige Beginn von gewohnten Tätigkeiten, die sonst erst nach der Zigarette getätigt wurden, helfen.
  • Zum Telefonieren braucht man keinen blauen Dunst um sich, da die zweite Hand mit dem Kritzeln auf einem Blatt Papier beschäftigt ist.

Standard ist auch die Zigarette nach den Mahlzeiten. Alternativ kann man direkt vom Tisch weggehen, einen Spaziergang machen oder sich mit Zeitunglesen beschäftigen. Wie auch immer, die Liste der Rauchsituationen ist sicherlich kürzer, als die der Alternativen, welche Raucherentwöhnungen massiv unterstützen.